Ergebnisse der LNG.Agentur im Fokus

MS „Ostfriesland“ Zum Borkumanleger 6, Emden, Deutschland

Gerne möchten wir mit Ihnen eine kleine Rückschau unternehmen, aber vor allem auch in die Zukunft blicken und Handlungsbedarfe im Kontext „strategische Energieversorgung“ und „Kraftstoffversorgung in der Schifffahrt“ beleuchten. Dazu möchten wir Sie in Kooperation mit der AG „EMS“ ganz herzlich dorthin einladen, wo für uns – rund um das Thema LNG – „alles begann“: auf MS „Ostfriesland“.

Workshop: Wasserstoffnutzung auf Ameland

Ameland

Die Wasserstofftechnologie steht im Mittelpunkt des Interesses. Die Inseln Ameland und Borkumexperimentieren derzeit mit der Einbeziehung von Wasserstoff in die Energieversorgung. Die Anwendung von Wasserstoff in Fahrzeugen und Schiffen ist offensichtlich. Ameland befasst sich aber auch mit der Anwendung von Wasserstoff im Gebäudebestand und zum Ausgleich der bestehenden Netze. Die Gemeinde Ameland möchte an der Spitze der Technologie stehen und ein Beispiel für andere Inseln und Gemeinden sein.

Wasserstoff im Wattenmeer – Ergebnispräsentation des Projektes H2Watt

Online

Wir laden Sie herzlich ein, unser deutsch-niederländisches Kooperationsprojekt H2Watt mit uns Revue passieren zu lassen. Ziel des Projekts war, die Wirtschaft beiderseits der Grenze für die neuen Anforderungen und Potenziale, die sich durch die Einführung von Wasserstoff als Energieträger ergeben, vorzubereiten. Und das ist uns gelungen!

Maritime Brennstoffzellensysteme – Entwicklungsstand und Perspektiven

Maritimes Kompetenzzentrum Bergmannstraße 36, Leer, Deutschland

In dieser Veranstaltung werden verschiedene Systeme vorgestellt, Anwendungen gezeigt und der aktuelle Stand zur Entwicklung der Regulatorik auf IMO-Ebene im Bereich Brennstoffzellen und alternative Kraftstoffe dargelegt. In einer Diskussionsrunde wollen wir gemeinsam erörtern, was noch fehlt, um den Markt zu erobern: ist es ein höheres Technology Readiness Level, eine bessere Verfügbarkeit von Systemen und Materialien, niedrigere Kosten oder sind es ganz andere Faktoren?

Symposium Zukunftsbranche Segeltechnologie

Unsere maritime Wirtschaft sollte die Chancen nutzen und an dem Zukunftsmarkt zum Umbau in eine klimaneutrale Schifffahrt partizipieren. Als Impulsgeber werden derzeit hochmotivierte F&E Projekte zur Entwicklung von Wind angetriebenen Schiffen durchgeführt. Diese Thematik möchten wir mit Ihnen diskutieren.

Hydrogen Cross Border Conference 2023

Van der Valk Hotel Emmen Verlengde Herendijk 50, 7833 JD Nieuw-Amsterdam, Niederlande

Die Konferenz in 2023 soll aufzeigen, wie sich die grenzüberschreitenden Entwicklungen der Wasserstoffwirtschaft in den europäischen Rahmen einfügen und wie hier ansässige Unternehmen aktiv Markterschließungschancen ergreifen und grenzüberschreitend tätig werden können. Außerdem präsentieren Kommunen entlang der Grenzregion in Best-practices ihre regionalen Ansätze zum Einsatz von Wasserstoff im Kontext regionaler Energiesysteme.

Digitalisierung in Häfen

Alte Fleiwa 1, Oldenburg Alte Fleiwa 1, Oldenburg, Deutschland

Die Möglichkeiten der Digitalisierung bieten zahlreiche Perspektiven, aber auch Herausforderungen für die maritime Branche. Das gilt auch für die Digitalisierung in Häfen, die wir im Rahmen der Konferenz schwerpunktmäßig beleuchten und diskutieren wollen. Wie kann der Hafenbetrieb mit Hilfe von digitalen Anwendungen effizienter, sicherer und damit auch nachhaltiger erfolgen? Wir präsentieren Ihnen „Gute Beispiele“ und […]

Thementag Biofouling

Auch in diesem Jahr bieten wir, das Kompetenzzentrum GreenShipping Niedersachsen und das Maritime Cluster Norddeutschland in Zusammenarbeit mit der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gemeinnützige GmbH (Wisoak) eine Veranstaltung zum Thema Biofuoling als Hybrid-Veranstaltung an. Der Thementag Biofouling findet am 30. November 2023 in zwei Sessions hybrid statt. Session I: Vormittag von 11:00 - […]

Hydrogen Cross Border Conference 2024

ENERGIE ERLEBNIS ZENTRUM Ostfriesland Osterbusch 2, Aurich

In der vierten Hydrogen Cross Border Conference diskutieren wir mit deutschen und niederländischen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Dabei zeigen wir auf, ob und wie innovative Technologien und Standardisierung zu Effizienz und damit Kostenreduktion beitragen können und Geschäftsmodelle auch mit Hilfe von Förderung und alternativen Finanzierungsmöglichkeiten „rund“ gemacht werden können.

Forum Maritim: KI-gestützte Routenoptimierung

Effizienz und Nachhaltigkeit im Schiffsbetrieb sind intuitiv und allein durch Erfahrung nicht optimal zu erreichen. Deshalb wurde in einem Forschungsprojekt der Jade-HS mit Hilfe der Leistung von Quantencomputern ein neues Verfahren zur Routenoptimierung entwickelt. Dieses Grundlagenprojekt soll die Möglichkeiten der weltweiten Routenoptimierung aufzeigen. Um das mögliche Einsparpotenzial auch unter Praxisbedingungen einschätzen zu können, wurden durch Messungen […]

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this