SECA Compliance im Fokus der EU-Ziele zu Green Shipping -LNG-Versorgung: Potentielle Bedarfe, Bunkerperspektiven und Nutzung von landseitigen Synergien am Beispiel des Hafenstandortes Wilhelmshaven MCN Event

  • 05.02.2016 08:30 - 16:00 Uhr, Wilhelmshaven

Weltweit werden etwa 90 % des internationalen Warenverkehrs über die Seeschifffahrt abgewickelt. Auch für die europäische Wirtschaft ist die Schifffahrt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Neben den verstärkten Umweltauflagen durch die IMO (International Maritime Organization ) fordern ökonomischer und gesellschaftlicher Druck die Entwicklung und den Einsatz von innovativen Technologien zur Verringerung der Emissionen in der Seeschifffahrt. Die Europäische Kommission verabschiedete 2013 eine spezielle Strategie zur Einbindung der Schiffahrt in ihre Klimaschutzziele. Bei der Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Schifffahrt sind für die EU, wie für das Land Niedersachsen die Themen Green Shipping in Verbindung mit Green Ports von zentraler Bedeutung.
Die Veranstaltung soll zunächst den aktuellen Diskussionsstand in der Europäischen Union zu GreenShipping und der Reduktion der Emissionen in der Schifffahrt sowie Perspektiven für die maritime Wirtschaft aufzeigen. Dabei sollen die bisherigen Überlegungen zur Entwicklung von LNG-Infrastruktur in der Region eruiert und eine Potenzialuntersuchung zu Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung von LNG-Bunkermöglichkeiten in Wilhelmshaven vorbereitet werden. LNG hat neben weiteren Treibstoffoptionen erhebliches Potenzial, um eine signifikante Emissionsreduktion bei allen wesentlichen Luftschadstoffen zu erreichen.

 

Downloads zu dieser Veranstaltung

Titel Download
Einladung-final.pdf
GSN-Logo_rgb.jpg