Cuxhaven: Innovative Entwicklungen biozidfeier Antifouling-Strategien

  • 07.12.2017

Am 7. Dezember 2017 luden das Kompetenzzentrum GreenShipping Niedersachsen in Elsfleth sowie das Maritimen Cluster Norddeutschland zu der Veranstaltung „Antifouling-Strategien: Auf dem Weg zu einem effektiven biozidfreien Bewuchsschutz“ in das havenhostel nach Cuxhaven ein. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft informierten die ca. 50 Teilnehmenden zum aktuellen Forschungsstand, laufenden Projekten sowie neuen Technologien und berichteten über ihre Erfahrungen.

Die Veranstaltung wurde in enger Kooperation mit der Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven, Niedersachsen Ports und der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven durchgeführt.
Die Teilnehmenden bekamen beispielhaft von Prof. Dr. Ingrid Kröncke von Senckenberg am Meer Einblicke, wie einwandernde Arten, die als Bewuchs an Schiffen neue Gebiete erreichen können, die Lebensgemeinschaften in der Nordsee beeinflussen. Der Bewuchs an Schiffen (Fouling) stellt aber nicht nur die heimischen Ökosysteme vor Herausforderungen, sondern auch die Schifffahrt. Fouling hat negative Auswirkungen auf die Strömungseffizienz und damit auf den Treibstoffverbrauch. Der Entwicklung effektiver biozidfreier Antifouling-Beschichtungen widmete sich Dr. Dorothea Stübing vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in ihrem Vortrag über Zukunftskonzepte für Bewuchsschutz und Strömungseffizienz. Ihre Kollegin Madlen Baumert stellte den Anwesenden den aktuellen Forschungsstand des Projektes FLIPPER vor, welches die Delphinhaut als Vorbild für die Entwicklung neuer Beschichtungen in den Mittelpunkt stellt.

Über biozidfreie Antifouling-Folien, die im Yachtbereich schon zur Anwendung kommen, informierte Jan Jelinek von L+L Yachting. Jan Kelling von HASYTEC Electronics GmbH überraschte die Teilnehmenden mit seiner Präsentation „Ultraschall – Die stille Revolution“ mit einer innovativen Antifouling-Strategie, die für interessante Diskussionen sorgte.
Welche Erfahrungen Anwender unterschiedlicher Antifouling-Strategien machen, wurde von Sebastian Dießner eingehend dargelegt.

Zum Abschluss des Abends gab es für alle Teilnehmenden die Möglichkeit zum weiteren Netzwerken.

Den Bericht zur Veranstaltung und die Präsentationen finden Sie hier.